Inhaltsverzeichnis

Herstellung schmieden damastmesser damaststahl
Damastmesser schmieden - Quelle: Marina Varnava | Shutterstock.com
Facebook
Twitter
WhatsApp
Telegram
LinkedIn
XING
Email

Ein Messer oder ein Schwert selbst schmieden ist etwas Besonderes und sicherlich kein klassisches Hobby. Schmieden ist eine uralte Handwerkskunst und ermöglicht es, in der eigenen Werk echte Unikate herzustellen. Um selbst schmieden zu können, muss man einige Dinge beachten und eine entsprechende Schmiedeausrüstung haben.

 

Darf man Zuhause selbst schmieden?

Prinzipiell darf man auf seinem eigenen Grundstück selbst schmieden und einen Schmiedeofen betreiben. Ob im Garten oder in der Garage bleibt es dem Eigentümer überlassen, was er auf seinem Grundstück macht. Damit ist auch das Schmieden erlaubt.

Doch der Schmiedeofen kann eventuelle Geruchsbelästigungen sorgen. Deshalb ist es darauf zu achten, dass durch das eigene Schmieden nicht zu Belästigungen der Nachbarn kommt. Daher muss man bei dicht besiedelten Gebieten darauf achten, dass der Schmiedeofen niemanden stört. Ein wichtiger Punkt ist, ob der Schmiedeofen mit Gas oder Kohle betrieben wird. Bei Kohle gelten strengere Regelungen, insbesondere für die Emissionen und den Kamin. Genauere Informationen können hier Schornsteinfeger liefern.

Solange das Schmieden nur ein Hobby ist, ist es also kein Problem, eine eigene Schmiede aufzubauen. Eigentümer haben es hier leichter. Mieter hingegen müssen noch ihren Vermieter informieren und fragen, ob sie selbst schmieden dürfen. Wer seine Schmiedeprodukte verkaufen möchte, darf nicht vergessen, ein Gewerbe anzumelden. Hält man sich an die gesetzlichen Regelungen in puncto Emissionen, Geruch und Sicherheit, darf man Zuhause selbst schmieden.

Welche Ausrüstung braucht man zum Schmieden?

Selbst Schmieden ist ein besonderes Hobby. Wer sich Zuhause eine eigene Schmiede einrichten möchte, um seine eigenen Ideen umzusetzen, der benötigt die richtige Ausstattung. Für gute Messer, Ringe oder sonstige Schmiedeprodukte ist es wichtig, auch die richtigen Werkzeuge und Maschinen zu haben. Nicht nur für ein gutes Schmiedeergebnis ist das wichtig, sondern auch in puncto Sicherheit sollte man bei der Ausrüstung nicht sparen. Was man zum Schmieden benötigt und worauf es ankommt, erklären wir wie folgt.

Amboss:

Der Amboss ist der zentrale Punkt in jeder Schmiede. Auf dem Amboss wird das glühende Metall geklopft und geschmiedet und erhält dort Schritt für Schritt seine Form. Für gute Ergebnisse beim Schmieden ist es daher wichtig, einen guten Amboss zu haben.

amboss schmiedehammer schmiedezange
Quelle: Creative_Bird | Shutterstock.com

Wichtig bei einem Amboss ist seine Größe und Gewicht. Der Amboss sollte groß genug sein und genug Auflagefläche bieten, damit das Metall ohne Probleme auf seine Länge geschmiedet werden kann. Dabei ist es abhängig, was man schmieden möchte. Wer selbst ein Schwert schmieden möchte, braucht einen größeren Amboss, als wenn man nur einen Ehering schmieden möchte.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Gewicht des Ambosses. Das Gewicht variiert stark und ist abhängig vom Verwendungszweck. Ein normaler, stationärer Amboss wiegt zwischen 100 und 300 kg. Ein mobiler Amboss ist deutlich leichter und wiegt nur rund 30 kg.

Wer einen Amboss kaufen möchte, muss auf Gewicht und Größe achten. Eine Faustregel besagt, dass der Amboss das 20fache Gewicht des Schmiedehammers haben sollte.

VEVOR Schmiede Amboss 40KG Schmiede Zubehör Amboss Werkzeuge geschmiedeter Stahl mit rundem und quadratischem Loch robust
  • Hochwertiges Material 88 lbs: Dieser Stahlamboss ist aus gesenkgeschmiedetem Edelstahl gefertigt, der sich durch hohe Härte, Festigkeit und Haltbarkeit auszeichnet. Unser Stahl Amboss Schmied hat ausgezeichnete Grad Material von 60 HRC. Die solide Basis hält es auch robust.
  • Löcher & Hörner für verschiedene Zwecke: Rundes Horn und das flache Horn des Ambosses werden zum Glätten, Biegen und Formen verwendet. Und das robuste Loch und das Pritchelloch können beim Stanzen und Verdrehen von Zubehör eine gute Leistung zeigen.
  • Polierbehandlung: Mit vollständig polierter Oberfläche ist der Schmiedeamboss korrosionsbeständig und bietet durch Abschreckbehandlung eine dauerhafte Nutzung. Und die Sprühbeschichtung lindert effektiv die Oxidationsreaktion.
  • Großer Arbeitsbereich: Dieser Amboss 88 lbs / 40 kg Schmiede kommt mit einem komfortablen und eine breite Arbeitsfläche, was eine große Arbeitsfläche. Die breite Arbeitsplatte und flache Oberfläche bieten eine bessere Benutzererfahrung. Es kann auch eine lange Zeit Klopfen tragen.
  • Breite Anwendung: Diese Schmiede ist ideal zum Hämmern, Richten und Formen von Werkstücken. Er wird von Metallarbeitern und Schmieden in jeder Metallwerkstatt verwendet. Er eignet sich hervorragend zum Nieten, Abflachen, Schmieden und Formen von Metall.

Schmiedezange:

Mit der Schmiedezange wird das Metall beim Schmieden und Glühen festgehalten. Die Schmiedezange gibt es in verschiedenen Längen und unterscheiden sich in der Form des Kopfes, auch „Maul“ genannt. Gängige Modelle von Schmiedezangen sind die Flachmaulzangen, Wolfsmaulzangen, Rundmaulzangen und Schloßmaulzangen. Viele Hobby-Schmiede nutzen eine Wolfsmaulzange.

Je nach Körpergröße und Schmiedegut benötigt man unterschiedliche Längen, um das Schmiedegut optimal bearbeiten zu können. Daher ist es ratsam, ein Set von verschieden Größen von Schmiedezangen zu besitzen. So ist man für jede Situation gut gewappnet.

Angebot
GEDORE Schmiedezange mit Wolfsmaul, für Werkstücke bis 6 mm, aufgelegtes Gelenk, Stahl, 300 mm, 610 g, 233-300
  • WOLFSMAUL: Die Schmiedezange besitzt ein speziell geformtes Maul mit wellenförmigen Backen, wodurch das Werkstück fest gegriffen und bearbeitet werden kann.
  • AUFGELEGTES GELENK: Die Schmiedezange besitzt ein, durch eine Nut verbundenes, aufgelegtes Gelenk. Die dadurch ermöglichte stabile Gestaltung der Zangenschenkel macht das Werkzeug sehr belastbar.
  • QUALITY MADE IN GERMANY: Die Schmiedezange wurde in Deutschland hergestellt und entspricht den hohen GEDORE Qualitätsansprüchen.
  • GEDORE QUALITÄT SEIT ÜBER 100 JAHREN: Das Sortiment mit über 17.000 Werkzeugen übertrifft Industrie-Ansprüche. Nutzen Sie als Profi Hammer, Zange oder ganze Werkzeugkoffer für ein sicheres Arbeiten.
  • LIEFERUMFANG: 1 x GEDORE Schmiedezange mit Wolfsmaul, Länge: 300 mm, Gewicht: 610 g, Artikelnummer: 233-300

Schmiedehammer oder Lufthammer:

Damit das glühende Metall seine gewünschte Form erhält, benötigt man einen Schmiedehammer oder einen Lufthammer. Ein Schmiedehammer ist ein schwerer, kompakter Hammer, mit dem das Metall auf dem Amboss in seine Form ausgeschmiedet wird. Doch die Frage ist nun, braucht man einen Schmiedehammer oder einen Lufthammer, oder vielleicht beide?

Für das Schmieden eines Messers oder anderer Gegenstände eignen sich sowohl ein Schmiedehammer als auch ein Lufthammer. Die Unterschiede zwischen den beiden liegen zum einen im Preis und zum anderen im Einsatzzweck. Mit einem Schmiedehammer schmiedet man das Metall von Hand. Man erzielt daher präzisere Ergebnisse als mit einem Lufthammer. Dafür ist die Arbeit mit einem Schmiedehammer auch deutlich anstrengender, man kann sich dafür aber das Fitnessstudio sparen.

Quelle: Duet PandG | Shutterstock.com

Ein Lufthammer ist eine große Maschine, die pneumatisch oder hydraulisch betrieben wird. Mit einem Lufthammer kann man schneller und größere Mengen schmieden, da man keine Kraft aufwenden muss. Dafür ist die Maschine auch deutlich teurer und der Betrieb eines Lufthammers muss geübt werden. Für jemanden, der nur als Hobby in seiner eigenen Werkstatt schmiedet, ist ein Schmiedehammer ausreichend.

Vorteile eines Schmiedehammers vs. eines Lufthammers:

  • Günstiger
  • Leichter zu bedienen
  • Für grobe UND feine Schmiedearbeiten
  • Geringer Platzbedarf
  • Ersetzt Fitnessstudio
Schmiedehammer (schwedische Form) mit Hickorystiel
  • schwedische Form
  • Made in Germany
  • schwedische Form
  • mit Hickorystiel

Schmiedeofen und Härteofen:

Das Herz einer jeden Schmiede ist der Schmiedeofen und wird auch Esse genannt. Im Schmiedeofen wird der Stahl auf die gewünschte Schmiedetemperatur erhitzt, bis er kräftig glüht und mit dem man Feuerschweißen kann. Je nachdem, ob man mit Kohle oder Gas feuert, heißt der Schmiedeofen Gasesse oder Kohleesse und können bis zu 1300°C erzeugen.

Heutzutage wird überwiegend die Gasesse eingesetzt. Eine Gasesse brennt im Vergleich zu einer Kohleesse deutlich sauberer und man muss sich weniger Gedanken um störende Geruchs- und Rauchemissionen machen. Zudem kann die Temperatur in einer Gasesse besser eingestellt werden und die Temperatur bleibt auch gleichmäßiger über längere Zeit erhalten.

schmiedeofen härteofen
Quelle: OSDG | Shutterstock.com

Wer sich seine eigene Gasesse nicht selbst bauen möchte, der kann diese online kaufen. Im Internet findet man ein breites Angebot an verschiedenen Gasessen für die eigene Schmiede Zuhause. Wer keinen zugänglichen Gasanschluss für die Gasesse hat, der kann auch Gasflaschen aus dem Baumarkt verwenden. Eine 11 kg Gasflasche reicht je nach Arbeitsschritt für 7 bis 12 Stunden Brennzeit.

Für das Aushärten der Klinge bei konstanten Temperaturen ist ein Härteofen notwendig. Der Härteofen benötigt weitaus geringere Temperaturen als der Schmiedeofen, weshalb der Härteofen meist elektrisch betrieben wird.

DEVIL-FORGE Gas Schmiedeofen DFSW2 Gasesse, Gas Schmiede, 2 Brenner DFP (160.000 BTU) verwende 1 oder 2, Gaskugelhahn, Luftdrossel, 1370°C, Schmied, Hufschmiede, Messermacher, Gas Propan Forge
  • INNENRAUM (BxHxT): 150mm x 120mm x 400mm (Höhe mit Schamottstein: 80mm). GEWICHT: 7kg. HÖCHSTEMPERATUR: 1370°C
  • ISOLIERUNG: Das Innere der Schmiede ist vollständig mit 1'' / 25mm Keramikmatte Isolierung ausgekleidet. Der Schmiedeboden besteht aus 20mm Schamottstein und bietet überlegene Festigkeit und Haltbarkeit
  • ANSCHLUSS: Gasregler mit W21.8 x 1/14'' LH Anschluss ist für DEUTSCHLAND im Lieferumfang enthalten. Funktioniert mit einem Standard-Propantank. Wir haben 3 verschiedene Gasdruckregleranschlüsse. Je nach Land wird einer dieser Gasdruckregler mitgeliefert. Siehe in der Beschreibung unten (W21,8 x 1/14'' LH, G 5/8" UK POL LH, POL CGA-510)
  • GEHÄUSE DER GAS SCHMIEDE ist aus Stahlstärke Gauge 21 (0,8mm) gemacht. GASDRUCKMINDERER: mit Manometer mit MPa-Messung. Regelbereich 0 – 0,6MPa (0,1MPa - 1Bar - 14,5PSI)
  • IN DER LIEFERUNG ENTHALTEN: Gas Schmiedeofen / Gasesse Modell DFSW2, 2 verbundene DFP Gasbrenner, Schamottstein, Schmiedezange, Hitzebeständige Handschuhe (Abbildung kann abweichen), Gasdruckminderer mit Monometer, 2m Gasschlauch, 2 Schlauchschellen, Rigidizer (Härter) Pulver, Pinsel, Anwendungsanleitung

Bandschleifmaschine/Bandschleifer:

Eine weitere wichtige Maschine beim Schmieden von Messern und anderen Gegenständen ist die Bandschleifmaschine, auch Bandschleifer genannt. Mit dem Bandschleifer kann man effizient große Flächen an Blechen schleifen, entgraten oder entrosten. Ein Bandschleifer ist besonders für einen hohen Materialabtrag geeignet und dient zum Beispiel beim Messerschmieden und Damastschmieden zum groben Schleifen der Klinge.

Bandschleifmaschinen gibt es als mobile Variante, die in der Hand gehalten werden oder als stationäre Bandschleifer. Insbesondere für das Schmieden von Messern sind stationäre Bandschleifmaschinen besser geeignet, da man sich beim Schleifen mit beiden Händen auf das Metall konzentrieren kann.

Angebot
Scheppach Band-Tellerschleifer BTS900 mit Zubehör | Schleifmaschine mit 370W | 230V | 2850 min-1 | Schleifteller Ø 150mm | inkl. 3x Schleifpapier und 3x Schleifband | Bandschleifer Schleifgerät
  • Leistungsstarker und geräuscharmer Induktionsmotor.
  • Der Schleifbandarm kann in einem Winkel von 0-90° vertikal und horizontal positioniert werden.
  • Der Schleiftisch kann um 0 - 45° geneigt werden und ist mit einer Skala ausgestattet.
  • Das Gehäuse aus Gusseisen hält die Maschine während der Arbeit stabil an ihrem Platz.
  • Die Scheiben sind dank ihrer Klettverschlussbeschichtung leicht anzubringen. Inkl. Queranschlag sowie jeweils 3 Schleifbänder und Schleifscheiben.

Persönliche Schutzausrüstung und Sicherheit:

Das allerwichtigste beim Schmieden ist die Sicherheit. Daher hat die persönliche Schutzausrüstung oberste Priorität und muss immer getragen werden. Da beim Schmieden hohe Temperaturen, heißes Metall und Gas im Spiel ist, muss die eigene Schmiede auch sicher sein. Daher ist es wichtig, dass alle Maschinen und Werkzeuge in einem guten Zustand sind und gegebenenfalls durch neues Werkzeug ersetzt werden.

Folgende Schutzausrüstung sollte jeder in seiner Schmiede haben:

  • Schutzbrille
  • Sicherheitsschuhe
  • Schutzhandschuhe
  • Schürtze
  • Gehörschutz
  • Feuerlöscher

Wo kann man Stahl und Metalle zum Schmieden kaufen?

Neben der richtigen Ausrüstung und Werkzeugen für die Schmiede ist das Rohmaterial der nächste Punkt auf der Einkaufsliste. Abhängig davon, was man schmieden möchte, benötigt man verschiedene Sorten von Stahl. Die Auswahl an Stahlsorten ist riesig und jeder Stahl hat seine spezifischen Verwendungsmöglichkeiten.

Rohstahl erhält man meist als Flachstahl in verschiedenen Formen und Dicken. Eine Möglichkeit Stahl zu kaufen, ist bei lokalen Stahlhändlern vor Ort. Hier hat man den Vorteil, dass man vom Fachmann entsprechend seinen Bedürfnissen beraten wird.

Die andere Variante ist den Stahl online zu erwerben. Besonders für Messerstahl gibt es online eine große Auswahl und hier kann man nicht viel falsch machen, wenn man den Messerstahl online kauft. Von Carbonstahl bis hin zu Damaststahl bekommt man eine große Auswahl bei Stahlhändlern. Messerstahl bekommt man vereinzelt auch bei Amazon. Eine größere Auswahl an Stahlhändlern bietet jedoch ebay.

Wie bekommt man Borax?

Beim Schmieden ist Borax eine sehr wichtige Zutat, um gute Ergebnisse zu erzielen. Borax löst beim Stahl die verunreinigende Oxidschicht und verhindert, dass der Stahl später brüchig ist. Besonders beim Schmieden von Damaststahl kommt man ohne Borax eigentlich nicht zurecht. Für Privatpersonen ist es in Deutschland allerdings nicht so leicht, Borax Pulver zum Schmieden zu kaufen.

Seit Juni 2009 ist der Verkauf von Borax an Privatpersonen in Deutschland verboten. Dadurch ist es für Hobby-Schmiede schwieriger geworden, Borax zu kaufen. Für den Erwerb benötigt man einen Gewerbeschein sowie einen Verwendungsnachweis. Das macht es zwar nicht unmöglich, Borax zu kaufen, aber es ist mit etwas mehr Aufwand verbunden. Mit dem Gewerbeschein und dem Verwendungsnachweis erhält man das Borax dann beim Chemiehandel.

borax pulver selbst schmieden
Quelle: sulit.photos | Shutterstock.com

Was kann man selbst schmieden?

Prinzipiell kann man alles selbst schmieden, was aus Metall ist. Der Kreativität ist keine Grenzen gesetzt. Löffel, Gabeln, Ringe, Schmuck oder doch ganz klassisch ein Küchenmesser. Wenn man selbst schmiedet, kann man sein Lieblingsmesser ganz nach den eigenen Vorstellungen gestalten. Anleitungen zu den jeweiligen Gegenständen gibt es im Internet genug und auch im Internet und in Foren findet man viele Anreize zum selbst schmieden.

Wie lange dauert es, ein Messer zu schmieden?

Ein Messer selbst schmieden ist der Traum vieler Hobbyschmiede. Erst wenn man ein Messer komplett selbst hergestellt hat, weiß man, wie viel Arbeit in einem guten, handgeschmiedeten Messer steckt. Wie lange es dauert, ein Messer selbst zu schmieden, hängt von der eigenen Erfahrung und dem Messer ab. Ein kurzes Obstmesser schmiedet man schneller als zum Beispiel ein Brotmesser aus Damaszenerstahl. Ein Messer selbst zu schmieden kann zwischen einigen Stunden oder gar einigen Tagen dauern. Damastmesser selbst schmieden dauert in der Regel länger als Messer aus Edelstahl.

Viele denken am Anfang, dass das eigentliche Feuerschweißen und Ausschmieden des Stahls am längsten dauert. Mit etwas Erfahrung geht das aber recht schnell und der rohe Stahl ist in gut einer Stunde zu einem Messerrohling geschmiedet. Wem dieser Arbeitsschritt zu anstrengend ist, kann auch schon vorausgestanzte Rohlinge im Internet kaufen.

Insbesondere das Schleifen des Messers ist sehr aufwendig und dauert oft länger als das eigentliche Schmieden. Aber auch die Verarbeitung des Griffs dauert manchmal länger als das eigentliche Schmieden an der Gasesse.

Zusammenfassend kann man sagen, dass es immer auf das Material, die Messerform und die eigene Erfahrung ankommt, wie lange es dauert ein Messer selbst zu schmieden. Anfänger werden gut ein Wochenende beschäftigt sein, bis sie das fertige Messer in der Hand halten. Mit etwas mehr Erfahrung schmiedet man dann Messer in einigen Stunden.

Selbst schmieden lernen – diese Möglichkeiten gibt es

Schmieden ist eine uralte Kunstform und dennoch gibt es nur noch wenige private Schmiede in Deutschland. Bei einigen von ihnen kann man das Schmiedehandwerk aber lernen und entsprechende Kurse buchen. Ein Schmiedekurs ist eine der besten Möglichkeit, das Schmieden zu lernen. Er hat den Vorteil, dass man hautnah die Arbeitsschritte sehen und praxisnah lernen kann. Schmiedekurse dauern oft mehrere Tage und es gibt verschiedene Lerninhalte. Auch kann man lernen, wie man spezielle Gegenstände selbst schmiedet, wie zum Beispiel Damastmesser oder ein Schwert.

Die klassische Möglichkeit schmieden zu lernen ist durch Bücher. Besonders für Einsteiger können Bücher das nötige Grundwissen lehren. Sie geben zudem die Möglichkeit, die Arbeitsschritte mehrmals nachzulesen und bei Gelegenheit nochmal nachschlagen zu können. Bücher sind daher ideal für den Einstieg und ein gutes Nachschlagewerk.

Facebook
Twitter
WhatsApp
Telegram
LinkedIn
XING
Email
Bildnachweise:

Damastmesser schmieden: Artikel-ID 1319352563 © Marina Varnava | Shutterstock.com

Schmiedehammer Amboss Schmiedezange: Artikel-ID 2162557289 © Creative_Bird | Shutterstock.com

Lufthammer: Artikel-ID 2010349466 © Duet PandG | Shutterstock.com

Schmiedeofen Härteofen: Artikel-ID 1124057447 © Marina Varnava | Shutterstock.com

Borax Pulver: Artikel-ID 1820080343 © sulit.photos | Shutterstock.com